Offizielles Katja-Riemann-Forum

Forum über die Schauspielerin, Sängerin, Kinderbuchautorin und Unicef-Botschafterin Katja Riemann
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..

Nach unten 
AutorNachricht
Webmaster
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 448
Alter : 38
Ort : Düsseldorf/Berlin
Anmeldedatum : 18.08.07

BeitragThema: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   Sa 04 Jul 2009, 01:04

Zwei Grosse treffen sich:

Lesung von Sibylle Berg und Katja Riemann

"Der Mann schläft"

Eine Frau liebt einen Mann, weil der die Frau liebt. Was kann man sich Besseres wünschen in dieser unfreundlichen Welt, in der fast alle mit guten Gründen unglücklich sind? Doch dann kommt der Mann abhanden, und man fragt sich, ob das mit rechten Dingen zugeht.
Eine junge Frau wird langsam älter, doch ihr scheint es schnell. Die jungen Männer werden immer jünger, aber leider trotzdem nicht intelligenter. Die Welt ist leer und kalt, und die Liebe ein Marketinginstrument, um Waschmittel zu verkaufen. Und doch geschieht das Unerwartete. Die Frau lernt ihn kennen: den Mann. Den einen, der sie glücklich macht. „Er war nicht auffallend schön oder reich, kein guter Redner oder charmant auf eine Art, die ihm Bewunderung einbrachte. Außer dass er mir das Gefühl gab, ich sei liebenswert, tat er sich in keinem Bereich mit Glanzleistungen hervor.“ Doch dann kommt der Frau der dümmste Einfall ihres ganzen Lebens: „Wir sollten verreisen, dachte ich, als ich auf den Bauch des Mannes kletterte, der wie ein Mittelgebirge war, um mich daraufzulegen. Verreisen.“ Warum sucht man Änderung, wenn man glücklich ist? Warum bleibt man nicht dort, wo man glücklich ist? Denn irgendwo in China, auf einer sinnlosen Insel mit gepflegtem Hotelstrand, ist der Mann eines Tages nicht mehr da. Nur die Frau, die sich auf die Suche macht...
Sibylle Berg erzählt eine moderne Liebesgeschichte, und sie zeigt mit ihren so melancholischen wie bösartigen Bildern eine Welt, in der man höchstens überleben kann, wenn man nicht ganz alleine ist. Doch die Welt kennt kein Pardon für eine, die ihre Träume trotzdem nicht aufgeben will.

Wann: 14.10.2009 - 20 Uhr
Wo: Kaufleuten,Pelikanstrasse 18, 8001 Zürich/Schweiz
Preis: 25 CHF - Studenten, Schüler: 15 CHF

Tickets

_________________
"Ich fühle, dass Kleinigkeiten die Summe des Lebens ausmachen." Charles Dickens


Zuletzt von Webmaster am Sa 28 Nov 2009, 14:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.katja-riemann-fanpage.de
Webmaster
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 448
Alter : 38
Ort : Düsseldorf/Berlin
Anmeldedatum : 18.08.07

BeitragThema: Oktober 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   Sa 25 Jul 2009, 17:55

Katja Riemann und Sibylle Berg auf Lesereise durch die Schweiz und Deutschland:



Eine Frau liebt einen Mann, weil der die Frau liebt. Was kann man sich Besseres wünschen in dieser unfreundlichen Welt, in der fast alle mit guten Gründen unglücklich sind? Doch dann kommt der Mann abhanden, und man fragt sich, ob das mit rechten Dingen zugeht.
Eine junge Frau wird langsam älter, doch ihr scheint es schnell. Die jungen Männer werden immer jünger, aber leider trotzdem nicht intelligenter. Die Welt ist leer und kalt, und die Liebe ein Marketinginstrument, um Waschmittel zu verkaufen. Und doch geschieht das Unerwartete. Die Frau lernt ihn kennen: den Mann. Den einen, der sie glücklich macht. „Er war nicht auffallend schön oder reich, kein guter Redner oder charmant auf eine Art, die ihm Bewunderung einbrachte. Außer dass er mir das Gefühl gab, ich sei liebenswert, tat er sich in keinem Bereich mit Glanzleistungen hervor.“ Doch dann kommt der Frau der dümmste Einfall ihres ganzen Lebens: „Wir sollten verreisen, dachte ich, als ich auf den Bauch des Mannes kletterte, der wie ein Mittelgebirge war, um mich daraufzulegen. Verreisen.“ Warum sucht man Änderung, wenn man glücklich ist? Warum bleibt man nicht dort, wo man glücklich ist? Denn irgendwo in China, auf einer sinnlosen Insel mit gepflegtem Hotelstrand, ist der Mann eines Tages nicht mehr da. Nur die Frau, die sich auf die Suche macht...
Sibylle Berg erzählt eine moderne Liebesgeschichte, und sie zeigt mit ihren so melancholischen wie bösartigen Bildern eine Welt, in der man höchstens überleben kann, wenn man nicht ganz alleine ist. Doch die Welt kennt kein Pardon für eine, die ihre Träume trotzdem nicht aufgeben will.

www.tom-produkt.de

Guckt doch mal unter Termine. Es gibt wirklich bei wohl Jedem von Euch einen Termin in der Nähe.

_________________
"Ich fühle, dass Kleinigkeiten die Summe des Lebens ausmachen." Charles Dickens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.katja-riemann-fanpage.de
Bravopunk(T)
Nebendarsteller
Nebendarsteller
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 23.08.07

BeitragThema: Re: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   Fr 18 Sep 2009, 00:18

Hey...

Hat eig. jem. Lust in Berlin ins BE zu gehen?
Ich glaube, 28.10.2009... Ist ein Mi und ich hab noch gar nicht so genau ne Ahnung, ob ich da wieder da bin... Oder wie lang die Uni geht... Jedenfalls... Ich glaube, 20 Uhr war das... Vielleicht hat jem. Lust? Könnten uns ja einfach spontan treffen und nach Karten fragen?
Michi vielleicht? Oder auch Dani? Oder Lucy? Oder so...?

Liebe Grüße, Sophie
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michi
Seriendarsteller
Seriendarsteller


Weiblich Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 35
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 23.06.08

BeitragThema: Re: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   Mi 30 Sep 2009, 18:26

Hallöchen,

leider kann ich immer noch nicht sagen wie ich am 28. arbeiten darf.
Ich komme in einen neuen Bereich und habe meinen Dienstplan bis jetzt nut bis zum 19. erhalten.
Aber, ich hab mal gesehen wie teuer die Karten sein könnten.
Die teuersten liegen bei 30 Euro, in den vordersten Reihen.
Wer von den Berlinern geht eigentlich hin?
Es bleibt also spannend...

bis denne Michi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Webmaster
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 448
Alter : 38
Ort : Düsseldorf/Berlin
Anmeldedatum : 18.08.07

BeitragThema: Hörproben!   Sa 17 Okt 2009, 15:02

@Michi:
Da weiß ich aber mehr! cheers

@all:
Frau Berg war so freundlich Hörproben der Lesung auf ihrer Homepage online zu stellen. Also für ganz Neugierige oder Daheimgebliebene:

Der Weg zu Frau Berg + Hörproben

Frau Berg,

_________________
"Ich fühle, dass Kleinigkeiten die Summe des Lebens ausmachen." Charles Dickens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.katja-riemann-fanpage.de
Bravopunk(T)
Nebendarsteller
Nebendarsteller
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 23.08.07

BeitragThema: Re: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   So 18 Okt 2009, 03:34

Ich freu mich drauf... Ist schon gar nicht mehr lang und irgendwie hänge ich seit Wochen auf den ersten Seiten des Buches...

Warum aber auch ein HARDCOVER?

Ach ja... Ab Montag weiß ich dann vielleicht auch ein bisschen, wie der Hase läuft, dann meld ich mich einfach wieder spontan bei dir...^^

Ganz liebe Grüße an alle...

Wer geht eigentlich noch hin???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Webmaster
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 448
Alter : 38
Ort : Düsseldorf/Berlin
Anmeldedatum : 18.08.07

BeitragThema: Re: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   Mi 28 Okt 2009, 21:17

Ein Moment Heimat

An einem Sonntag morgen. Zufällig in einer Talkrunde. Eine Autorin sollte etwas über „Heimat“ verkünden, doch das Interesse der Fragenden wirkte desinteressierter als der Sonntag morgen es zulassen würde. Jegliche Leidenschaft die ein Fragender bei dieser Frage entwickeln hätte können blieb verwehrt. Die Gefragte stand Rede und Antwort. Mit wenigen Worten, doch hinreisend wuchtigem Inhalt. „Heimat, ist da wo man Nichts ändern will.“ oder „Ich habe irgendwann aufgehört, daran zu glauben die Welt retten zu können.“ Schade, möchte man mit dem Latte Macchiato in der Hand auf dem Sofa sitzend sagen. Die Fragende nimmt all diese Aussagen hin, als hätte man sich heute eben nicht für ein knackendes 10-Korn-Brötchen entschieden, sondern nur für eine trockene „normale“ Semmel, 15 Cent günstiger weil vom Vortag.

Hinausgegangen. Angekommen. Tuschelnde Frauen stehen im Foyer beisammen, besprechen aufgeregt ihre nächste Theaterplanung. Ja, sie gehören bestimmt zu den Jahresabonennten. Eine Lesung. Vorgelesen bekommen. Doch schließt es wohl nicht selbst denken aus. Hoffentlich. Der Theatersaal ein monströses Etwas an Frischluft und unzähligen Plätzen. So sucht man sich den Seinen. Den vermutlich bequemsten. Gut sehen will man, Alles hören will man. Mitten drin sein will man. Doch vielleicht muss man all das nicht. Vielleicht muss man nichts sehen, kann doch Alles hören und ist wie von selbst mitten drin? Fiktion oder Realität.
MEIN Stuhl heißt: Peter Lampe. Angenehm. Auf einem Messingschild ist der Name des Stuhls schwungvoll eingraviert. Spender? Theaterabonnent? Nun ja, Herr Lampe hat es nicht zu diesem Abend geschafft, wahrscheinlich war er funktional verhindert. Füttert seine Schwiegermutter, Tochter oder den Hund.
In der bunten Vielfalt derer Menschen die den Weg gefunden haben, spiegelt sich eine breite Masse der Gesellschaft. Die Alte (vielleicht hier ein Abonnent?), der Student, der Lehrer, die werdende Mutter (die ihren Mutterpass noch schnell ihrer Begleitung präsentiert) und wie sollte es anders sein der Modehauschef, der lautstark in unseren Nacken seine berufliche Herausforderungen erläutert und sich beklagt, über eben SEIN Leben. Der Arme!
Und während das Licht sich sacht dämpft, betreten sie die Bühne. Die die auszogen vorzulesen. Mit einem wuchtigen Rucksack der den Inhalt erahnen lässt und mit einem zweiten unsichtbaren Gepäckstück das sie vorsichtig auf dem Tisch vor sich ausbreiten.
Es wird gelacht, gestutzt, geniesst, gestaunt...es gibt Oh´s und Ah´s. Ja, es wird gelebt. Es scheint als wenn es in diesem Moment nicht wichtig wäre, die beste Sicht zu haben, reicht es nicht auch einander zu verstehen. Sich einzulassen. Sich gemeinsam auf einen Weg zu machen, etwas herauszufinden. Etwas zu erleben. Logisch, ganz sicher nicht. Denn wenn wir versuchen etwas logisch zu erklären, scheint es immer nur als leiser Versuch zu enden. Aber vielleicht muss es das auch gar nicht. Vielleicht muss etwas nicht logisch sein um es besser zu verstehen. Auch wenn der Mensch das immer wieder haben will. Haben will. Haben will. Seine Logik im Sein.

So kehrt man hinaus in die kalte Oktobernacht. Schade, liebe Autorin das sie aufgehört haben daran zu glauben die Welt retten zu können, denn ich glaube sie könnten es tun. Sie schreiben etwas, für sie Unlogisches und der interessierte Leser bzw. Zuhörer transportiert es in sein Dasein. Natürlich nur das was ihm zusagt, in dem er sich wiederfindet oder wie er gerne sein will. Vielleicht hat er ja in seinem Arbeitsalltag völlig vergessen nach dem Glück zu suchen, es zu sähen? Vielleicht tut er dies nun plötzlich wieder. Der Lehrer. Der Student. Der Abonnent.

Zu klären wäre nun noch die Sache mit der Heimat. Könnten sie sich vorstellen das so ein Abend, so eine Lesung, so ein Vorgelesen bekommen, Heimat sein könnte? Nun ja vielleicht nicht räumlich, wir würden sonst den Kältetod sterben, irgendwann würde Herr Lampe auftauchen und seinen Eigentum einfordern. Vielleicht kann Heimat ein Moment sein, ein Moment in dem man sich einlässt man selbst zu sein, einlässt zuzuhören, zu folgen und auf eine Reise geht, die Jederzeit die Eigene sein könnte.

© 20.10.2009 / pb

Viel Spaß Ihr da in Berlin....(ist sau bequem im Rucksack!)

_________________
"Ich fühle, dass Kleinigkeiten die Summe des Lebens ausmachen." Charles Dickens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.katja-riemann-fanpage.de
Michi
Seriendarsteller
Seriendarsteller


Weiblich Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 35
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 23.06.08

BeitragThema: Re: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   Do 29 Okt 2009, 15:19

Hallo,

in Berlin fanden sich gestern 2 Fanclubmitglieder, die sich zur Lesung eingefunden haben.
Sophie und Michi(meine Wenigkeit).
Vorher waren wir schön essen im Stammlokal Alex.Lecker wie immer...
Wir gingen überpünktlich los und bewiesen dadurch ein perfektes Timing.
Wir durften hinter den beiden Hauptakteuren zum BE laufen.
Der Abend fing also super an und wir waren schon superzufrieden und hätten schon glücklich nach Hause gehen können.
Was soll ich groß beschreiben?
Man muß dabei gewesen sein...
Insgesamt war es mal wieder ein gelungener Abend, der sich gern nochmal wiederholen kann.
Ich kann nur sagen DANKE!

Bis denne Michi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Webmaster
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 448
Alter : 38
Ort : Düsseldorf/Berlin
Anmeldedatum : 18.08.07

BeitragThema: Re: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   Sa 28 Nov 2009, 14:36


_________________
"Ich fühle, dass Kleinigkeiten die Summe des Lebens ausmachen." Charles Dickens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.katja-riemann-fanpage.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..   

Nach oben Nach unten
 
Okt./Nov. 2009: Lesereise "Der Mann schläft..
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Offizielles Katja-Riemann-Forum :: Katja´s Welt :: Katja´s Termine-
Gehe zu: